• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Newsletter

    Nutzen Sie unseren Newsletter
    um immer aktuell zu sein

    mehr erfahren

  • Zertifizierung

    Anforderungskatalog für
    Zentren für Interstitielle
    Zystitis und Beckenschmerz

    Zertifizierungsanforderungen

  • Veranstaltungen

    Nutzen Sie unser Angebot zum
    Erfahrungsaustausch mit
    Betroffenen und Fachleuten

    zum Terminkalender

  • Spenden

    Helfen Sie uns, indem Sie
    unsere Arbeit durch eine
    kleine Spende unterstützen

    ich möchte helfen

  • 1

Pressebericht zur Neueinführung von elmiron®

Die Dr. R. Pfleger GmbH, Bamberg, hat von der bene-Arzneimittel GmbH, München, exklusiv die Vertriebsrechte von elmiron® (Pentosanpolysulfat) für Deutschland erhalten.

elmiron® wird zur Behandlung von durch Glomerulationen oder Hunner-Läsionen charakterisierten chronischen Blasenschmerzen bei Erwachsenen mit mittelstarken bis starken Schmerzen, sowie Harndrang und Miktionshäufigkeit angewendet.

Über das Blasenschmerz-Syndrom

Das durch Glomerulationen oder Hunner-Läsionen charakterisierte Blasenschmerz-Syndrom bzw. die IC (Interstitielle Zystitis) ist eine schwere, chronische Blasenerkrankung, die die Lebensqualität in erheblichem Maße einschränkt. Für die Betroffenen - in Deutschland gehen Schätzungen von ca. 15.000 Erkrankten aus - bedeutet sie sehr häufige, erschwerte und schmerzhafte Blasenentleerungen, insbesondere nachts, sowie starke Schmerzen im Unterbauch.

Eine Ursache für die Erkrankung ist unter anderem eine Schädigung der Blasenschleimhaut, wobei insbesondere die Glykosaminoglykan (GAG)-Schicht betroffen ist. In der Folge ist deren Schutzeffekt vermindert, wodurch toxische Harnbestandteile in tiefere Gewebeschichten vordringen und Gewebereizung beziehungsweise i.d.R. schmerzhafte Entzündungen hervorrufen können.

Über den Wirkstoff PPS

In den Europäischen Leitlinien der Urologischen Fachgesellschaft wird Pentosanpolysulfat für die Behandlung des Blasenschmerz-Syndroms als Mittel der Wahl empfohlen. Aufgrund seiner strukturellen Ähnlichkeit zu den Glykosaminoglykanen ist PPS in der Lage, die geschädigte GAG-Schicht der Blase wieder aufzubauen, und verhindert so weiteres Eindringen schädigender Substanzen aus dem Harn in tiefere Gewebeschichten. Darüber hinaus unterstützt PPS die Hemmung der Ausschüttung des Gewebehormons Histamin, wodurch sich die Entzündung als Begleit- und Folgeerscheinung der Erkrankung reduziert. Insgesamt führt dies zu einer spürbaren Verbesserung der Lebensqualität der betroffenen Patienten.

Erstattungsfähigkeit

elmiron® 100 mg Hartkapseln gibt es bisher in der Packungsgröße mit 90 Kapseln für die Monatstherapie und kostet im AVP 644,50 €. Es ist verschreibungspflichtig und erstattungsfähig. Patienten haben je Verordnung nur die gesetzliche Zuzahlung in Höhe von 10,-- € zu leisten. Das Präparat ist über den pharmazeutischen Großhandel zu beziehen oder direkt bei der Dr. R. Pfleger GmbH.

  • 1
  • 2
  • 3

über uns

Der Verein "ICA-Deutschland e. V." - gemeinnützige Gesellschaft und Förderverein Interstitielle Cystitis - wurde am 19.08.1993 gegründet. In Europa ist er der erste vergleichbare Verein und weltweit der zweite nach den USA.

Seit über 20 Jahren kämpft der Förderverein für Interstitielle Cystitis(ICA) für mehr Aufklärung und Information von Ärzten und Öffentlichkeit, initiierte zahlreiche Forschungsprojekte und konnte dazu beitragen, dass sich Diagnose- und Therapiemöglichkeiten deutlich verbesserten.

weiterlesen

Ihr Kontakt zu uns ...

Sie haben Fragen oder Sie wollen uns etwas über sich mitteilen?

Sie haben etwas an uns zu kritisieren?

Dann nutzen Sie unsere Formular zur Kontaktaufnahme

Ihre Nachricht für uns

Impressum

ICA-Deutschland e.V. Förderverein Interstitielle Cystitis
MICA - Multinational Interstitial Cystitis Association
Herr Jürgen Hensen
Untere Burg 21
D-53881 Euskirchen

eingetragen im Vereinsregister Euskirchen unter der Nummer VR 913

vollständiges Impressum