Zurückliegende Rückenoperationen stellen bei IC Patienten, welche eine Neuromodulation brauchen, keine Probleme dar

Patienten, die eine Rückenoperation in  der Vergangenheit hatten zeigen manchmal Harnwegsprobleme. Es besteht die Befürchtung, dass IC Patienten, welche eine Rückenoperation hatten Probleme bei einer Neuromodulation zeigen könnten. Die Neuromodulation stellt dabei eine Behandlungsmethode dar, welche ein direktes Implantat beinhaltet, dass eine veränderte Reizweiterleitung der Nerven induziert. Um diese Frage zu klären, charakterisierten und evaluierten Wissenschaftler 506 Patienten, von denen 106 eine Rückenoperation aufweisen. Diese 106 Patienten waren im Durchschnitt älter und zeigten eine  Drangharninkontinenz. Die Implantation für die Neurostimulation zeigte auch bei dieser Patientengruppe eine Wirksamkeit und hatte dieselben Auswirkungen auf das Symptomlevel der IC und die Lebensqualität im Vergleich zu der Gruppe, welche keine Rückenoperation im Vorfeld hatte. Die Patienten mit einer Rückenoperation zeigten zudem eine Verbesserung der Harndranginkontinenz nach einer Neuromodulation. Den einzigen Unterschied den die Wissenschaftler feststellen konnten war, dass keine signifikante Besserung des Harnvolumens vorliegt. Die meisten Patienten mit einer Neuromodulation zeigten dabei eine Verbesserung der Symptomatik im Allgemeinen. Basierend auf diesen Ergebnissen schlossen die Forscher, dass eine Neuromodulation eine angemessene Behandlungsmethode der IC darstellt unabhängig davon ob eine Rückenoperation im Vorfeld stattgefunden hat.

Quelle: Bartley JM, Killinger KA, Boura JA, Gupta P, Gaines N, Gilleran JP, Peters KM. The impact of prior back surgery on neuromodulation outcomes: A review of over 500 patients. Neurourol Urodyn. 2016 Sep 27. doi: 10.1002/nau.23140. [Epub ahead of print]

  • Literatur

    An dieser Stelle geben wir Ihnen Buch- und andere Literaturtipps zum Thema IC und Vulvodynie.

     

    weiterlesen

  • Behandlungsmethoden

    Erhalten Sie eine kleine Übersicht über den aktuellen Stand zur Behandlung der IC

     

    weiterlesen

  • Ernährungsratgeber

    Mit unserem Ernährungsratgeber zeigen wir Ihnen, wie Ihnen eine Ernährungsumstellung helfen kann.

     

    weiterlesen

  • Informationsvideo

    mit der freundlichen Genehmigung von Prof. Ueda können wir Ihnen hier das Video einer Blasenspiegelung bei Interstitieller Cystitis zeigen.

     

    weiterlesen

  • 1
  • 2

über uns

Der Verein "ICA-Deutschland e. V." - gemeinnützige Gesellschaft und Förderverein Interstitielle Cystitis - wurde am 19.08.1993 gegründet. In Europa ist er der erste vergleichbare Verein und weltweit der zweite nach den USA.

Seit über 20 Jahren kämpft der Förderverein für Interstitielle Cystitis(ICA) für mehr Aufklärung und Information von Ärzten und Öffentlichkeit, initiierte zahlreiche Forschungsprojekte und konnte dazu beitragen, dass sich Diagnose- und Therapiemöglichkeiten deutlich verbesserten.

weiterlesen

Ihr Kontakt zu uns ...

Sie haben Fragen oder Sie wollen uns etwas über sich mitteilen?

Sie haben etwas an uns zu kritisieren?

Dann nutzen Sie unsere Formular zur Kontaktaufnahme

Ihre Nachricht für uns

Impressum

ICA-Deutschland e.V. Förderverein Interstitielle Cystitis
MICA - Multinational Interstitial Cystitis Association
Herr Jürgen Hensen
Untere Burg 21
D-53881 Euskirchen

eingetragen im Vereinsregister Euskirchen unter der Nummer VR 913

vollständiges Impressum